Am Anfang war ein Funke .... Gruppenhistorie:

 

Die Gründerin und Namensgeberin der Showgruppe Feuerfünkchen ist Gabby. Seit 2005 brachte sie privat das Feuer zum tanzen, doch Anfang 2008, mit dem Zusammenschluss mit Tina, ihrer ersten Feuerpartnerin, beschloss sie, dass sie diese Kunst einem breiteren Publikum präsentieren möchte. Kennengelernt hatten die beiden sich auf einem Auftritt, lustigerweise buchte Tina Gabby. Gemeinsame Generalproben (Tina am Dudelsack, Gabby mit Feuer) liesen in Tina das Interresse am Feuerspiel entbrennen und schnell wurden sie Freunde. Neben regelmäßigen Auftritten begann Gabby 2009 an der Uni Jena im Hochschulsport Poi als Kurs anzubieten und lernte dadurch Alea und Line kennen, die später zu Feuerfünkchen hinzustoßen würden als Tina in die Ferne zog und gemeinsame Shows zur Seltenheit wurden. Begonnen hat das Feuerspiel bei allen Feuerfünkchen mit dem Erlernen von Poi, den brennenden Kugeln an Ketten. Der große Trickreichtum, welcher damit einherging, wurde größtenteils autodidaktisch gelernt, bzw. von Fünkchen zu Fünkchen weitergegeben. Später gesellten sich immer mehr und mehr Feuergeräte hinzu. Tanzkurse wurden genommen und andere Feuerspieler/Feuerconventions und Workshops besucht um die Fähigkeiten weiter auszubauen. Line trat Ostern 2011 Feuerfünkchen offiziell bei, Alea ein Jahr später. Von 2012 bis 2015 war Feuerfünkchen ein Quartett Feuertänzerinnen, bis Alea die Gruppe wieder verlies und wir aktuell zu dritt weitermachen.
Seit Mitte 2013 hat Gabby das 'zweite Standbein' zum Beruf gemacht und betreibt die Kunst nun hauptberuflich, für Line und Tina ist es weiterhin ein geliebter Nebenjob. Ende 2015 ist Fünkchen Line nach Leipzig gezogen, doch Leipzig ist nicht aus der Welt, so dass gemeinsame Auftritte nochimmer angestrebt werden.

Die Feuerfünkchen haben sich im Laufe der Jahre immer wieder weiterentwickelt - von gelegentlichen Auftritten bei Privatfeiern hin zu einer breiteren öffentlichen Präsenz auf Märkten, Festivals, Mittelalterfesten und Stadtfesten (wobei private Auftritte nochimmer überwiegen) - von der reinen Feuershow zur Show mit Themenschwerpunkten wie Hochzeit, Mittelalter oder Märchen (Feuertheater). Seit 2012 wird auch auf Stelzen gelaufen - wunderschöne Walkingacts bereichern nun unser Angebot für Märkte und Stadtfeste.